Home    News    Newsletter    Presse    Kontakt    Impressum    ADEVA    Partner           English
 
   
  Faksimile-Editionen
Dokumentationen
Faksimile-Kassetten
   
  Neuerscheinungen
   
  Buchkunst
   
  Enzyklopädien / Reprints
   
  Geschichte
   
  Literatur
   
  Kulturgeschichte
   
  Musik
   
  Kunst
   
  Non-Books
   
   
  Remittenden
   
 
   
 

Von Schönbrunn und Miramar nach Mexiko.
Autor: Ferdinand Anders
Einzelpreis: € 39,00  
Erscheinungstermin: 2009     ISBN: 978-3-201-01899-9

Leben und Wirken des Erzherzog-Kaisers Ferdinand Maximilian

Ca. 320 Seiten, über 300 SW- und Farbabbildungen,
18,5 x 27 cm, geb. mit Schutzumschlag.

Unweit des vom 18jährigen Erzherzog Ferdinand Maximilian (1832–1867), des Bruders Kaiser Franz Josephs, persönlich erdachten Holzbaus des „Maxing-Schlössls“ vor der Mauer des Schönbrunner Areals in Wien sollte ein winterfestes Quartier entstehen. Dieses „Neu-Maxing“ wuchs allmählich bis zu einem schlossartigen Projekt an und war als Sitz des Oberkommandierenden der österreichischen Marine vorgesehen. Ein Auszug aus diesen Planungen wurde schließlich zum Kernstück der Entwürfe für Schloss Miramar bei Triest. Die letzten Sendungen konnten wegen der unsicheren Postverbindung nach Mexiko nicht mehr abgefertigt werden. Deren reicher Inhalt, wie ein Konvolut von eigenhändigen Plänen des Erzherzogs und Architektenzeichnungen, wurden nun vom Autor identifiziert. Zu diesen gehören auch eine Reihe von Projekten um ein Maximilian-Museum und Ideen zur Ausgestaltung des Schlossparks von Miramar.
An seinen Plänen arbeitete der Erzherzog-Kaiser trotz der misslichen Lage unentwegt weiter. So bestanden weitgehende Bauideen für die Ausstattung des kaiserlichen Schlosses von Chapultepec, der Residenz nahe der Hauptstadt, ebenso weitere Ansitze in Cuernavaca im Palast des Hernán Cortés und im  Landhaus von Olindo. Die Ungunst der Zeitumstände, Geldmangel und die Kurzlebigkeit des Zweiten Mexikanischen Kaiserreiches verhinderten die Realisierung der Projekte ebenso wie auch die Schaffung eines Ruhesitzes für den 34jährigen Exmonarchen auf Lacroma (Lokrum) bei Ragusa (Dubrovnik).
Blüte, Glanz und Ende des Kaisertraumes kommen zur Sprache, ebenso wie eine wahre Ikonographie rund um die Tragödie von Querétaro gegeben wird. Zu den Geschehnissen in Mexiko gehört auch das Schicksal der rund 8000 Mitglieder des österreichischbelgischen mexikanischen Freiwilligenkorps – das größte
jemals von Österreich aus durchgeführte Unternehmen in Übersee. Über 300, großteils erstmals vorgestellte Illustrationen, begleiten den Text.

Aus dem Inhalt:
Ferdinand Maximilian Joseph (1832–1867) – Leben und Wirken
Vom Kronprinzen von Österreich zum Aspiranten auf die Krone von Mexiko
Das mexikanische Kaiserreich Maximilians – Blüte, Glanz und Ende
Maximilian und das familiärdynastische Erbe
Die Schloss- und Gartenschöpfungen des Erzherzog-Kaisers
Das „Maxing-Schlössl“ und weitere Planungen im Umfeld von Schönbrunn
Miramar – vom Projekt einer Villa am Meer zum Märchenschloss
Mexikanische Projekte Kaiser Maximilians
Das Inselparadies von Lacroma
Verschiedene Plankopien und Projekte aus dem Archiv Maximilians
Das Ende eines Kaisertraumes
Der Weg nach Querétaro. Das Ende
Der 19. Juni 1867
Epilog – oder Requiem für ein historisches Denkmal
Projekte und Pläne von und für Erzherzog Ferdinand Maximilian, Kaiser Maximilian von Mexiko
Anmerkungen
Literaturverzeichnis
Namens- und Sachregister
Bildnachweis


Der Autor:
Prof. Dr. Ferdinand Anders beschäftigt sich seit Jahrzehnten als Amerikanist vor allem mit dem Großraum Mexiko. Neben einer Reihe von Publikationen über die präkolumbianischen Kulturen und die frühe Kolonialzeit stehen Arbeiten zur Geschichte des 19. Jahrhunderts. Umfangreiche Archivarbeiten gelten dem Zeitalter des Erzherzog-Kaisers Ferdinand Maximilian.

lieferbar     in den Warenkorb

   
  Europäische Bilderhandschriften
  Europäische Texthandschriften
  Mittelamerikanische Handschriften
  Orientalische Handschriften
  Musikhandschriften
  Dokumentationen Faksimile-Kassetten
  Alphabetischer Index
  Chronologischer Index
  Thematischer Index
ADEVA News

Besuchen Sie die ADEVA auf der Leipziger Buchmesse 2017

mehr...  
  

ADEVA - Akademische Druck- u. Verlagsanstalt Graz - A-8042 Graz, St. Peter Hauptstraße 98 - Tel/Phone: +43 (0)316 46 3003 - Fax +43 (0)316 46 3003-24