Home    News    Newsletter    Presse    Kontakt    Impressum    ADEVA    Partner           English
 
   
  Faksimile-Editionen
Dokumentationen
Faksimile-Kassetten
   
  Neuerscheinungen
   
  Buchkunst
   
  Enzyklopädien / Reprints
   
  Geschichte
   
  Literatur
   
  Kulturgeschichte
   
  Musik
   
  Kunst
   
  Non-Books
   
   
  Remittenden
   
 
   
 

Codex Laud
Oxford, Bodleian Library, Ms. Laud Misc. 678, vorkolumbisch

CODICES SELECTI, Vol. XI

Ausstattung

weitere Bilder

 

Der Codex ist nach seinem letzten Besitzer, dem Erzbischof von Canterbury William Laud (gest. 1645) benannt. Zweifellos handelt es sich um eine vorkolumbische Handschrift. Die abgebildeten Götter gehören alle dem aztekisch-toltekischen Pantheon an.

Im Format, in der Seitenzahl, in der Farbgebung und im Stil ähnelt der Codex Laud zwei anderen Bilderhandschriften, dem Codex Fejérváry-Mayer und dem Codex Cospi. Diesen drei am nächsten kommt der Codex Borgia, der allerdings doppelt so groß ist. Eine Verwandtschaft mit mixtekischen Codices ist nicht zu erkennen, auch die Götter sind nicht die der Mixteken.

   
  Europäische Bilderhandschriften
  Europäische Texthandschriften
  Mittelamerikanische Handschriften
  Orientalische Handschriften
  Musikhandschriften
  Dokumentationen Faksimile-Kassetten
  Alphabetischer Index
  Chronologischer Index
  Thematischer Index
ADEVA News

Besuchen Sie die ADEVA auf der Leipziger Buchmesse 2017

mehr...  
  

ADEVA - Akademische Druck- u. Verlagsanstalt Graz - A-8042 Graz, St. Peter Hauptstraße 98 - Tel/Phone: +43 (0)316 46 3003 - Fax +43 (0)316 46 3003-24